Über „59 Milliarden $“ Kapitalflucht aus dem Iran in den letzten zwei Jahren

Das Forschungszentrum für das Parlament des Regimes gab bekannt, dass in den letzten zwei Jahren Kapital von mehr als 59 Milliarden Dollar aus dem Iran in das Ausland abgewandert ist. Es wird davon ausgegangen, dass sich diese Summe 2018 noch erhöhen wird, nachdem sich die USA aus dem Atomdeal zurück gezogen haben.

Laut des Berichtes, der am 28. Mai von der Regierungsorganisation „Khabar Online“ veröffentlicht wurde, sieht das Forschungszentrum des Parlamentes diese Zahlen als „signifikant“ zum Vergleich zur aktuellen iranischen Wirtschaft an.

Alleine im letzten Jahren wanderten 30,2 Milliarden Dollar Kapital, was in etwa 83% der jährlichen iranische Einnahmen der Gas Exporte entspricht, aus dem Iran. 2016 waren es 20,2 Milliarden Dollar.

Laut der Experten ist der Hauptgrund dafür „politische und wirtschaftliche Instabilität“, „keine langfristige Politik zum Schutz von Investitionen“, „der Umgang mit wirtschaftlichen Aktivitäten“, „Hohe Risiken für Investitionen“ und „Neigung zur Auswanderung“.

Die Kapitalflucht führt zur Eröffnung von ausländischen Konten, meist in Übersee oder in Großbritannien und der Türkei, zum Kauf von ausländischen Immobilien oder zu Investitionen in ausländische Banken und Unternehmen.

In einem anderen Bericht beleuchtete die Forschungsgruppe die Situation auf dem iranischen Währungsmarkt und zeigte auf, dass die Kapitalflucht der letzten zwei Jahren dem Iran eine Kaufkraft in Höhe von 16,3 Milliarden Dollar entzog.

Während der Währungskrise im Iran, die seit den Protesten im Dezember letzten Jahres an Fahrt aufnahm, hat die Zentralbank des Regimes die Geldmenge, welche Personen für Auslandsreisen mitnehmen dürfen, auf rund 5000$ begrenzt.

Die Experten gehen jedoch davon aus, dass dies dazu führen wird, dass verstärkt Gold gekauft wird und dass so die Kapitalflucht weiter statt finden wird, nur statt dessen in Gold.

ncr-iran.org

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *